„Klopf-Intensiv“

Klopf-Selbsterfahrung mit Horst und Doris Benesch

(Feedbacks zum Kurs siehe unten)

In diesem Kurs wirst du darin unterstützt, deine Themen selbständig anzugehen und erhältst reichlich Gelegenheit zur Einzelarbeit mit den Kursleitern.

Eine sehr wichtige Selbst-Klopfanwendung ist das „gezielte Aufräumen“. Dies wird weithin als „Hausaufgaben“ zwischen Kursen oder Einzelterminen mitgegeben. Aber wer hat wirkliche Disziplin und Lust und Zeit, im täglichen (Überlebens)Alltag kontinuierlich über einen gewissen Zeitrahmen hinweg immer wieder bewusst in sich zu forschen, Störfelder aufzuspüren und mit sich daran zu arbeiten.
Dieser persönliche „Reinigungsprozess“ wird somit gemieden oder nur unzureichend durchgeführt. Und doch ist er so wichtig für die emotionale Befreiung, denn alte, unaufgeräumte Dateien und Programme im System hslten ein Stör-Informationsfeld aufrecht, das dich unwillkürlich mit bestimmten Situationen in Resonanz bringt, so dass du weitgehend hilflos immer wieder bestimmten Gefühlslagen, Verhaltensweisen, Reaktionen und Misserfolgen ausgeliefert bist.
Befreiung bedeutet, frei von diesen Resonanzen zu sein, damit du ein selbst-bestimmtes Leben führen kannst und nicht ein Leben, das von der Vergangenheit bestimmt wird. Mit dem „Klopfen“ und dem „gezielten Aufräumen“ wird dieser belastende Erinnerungsspeicher gezielt und spezifisch angegangen und sukzessive aufgelöst, so dass du immer mehr bei deinem eigentlichen Selbst ankommst.

Dieser spezifische Prozess in die Freiheit ist für jeden Klopfanwender unerlässlich, will er/sie endlich ein eigenständiges Leben führen. Und er ist gerade auch für professionelle Klopfanwender unerlässlich, damit die Klopfanwendungen mit dem Klienten nicht durch eigene Resonanzen auf Themen oder die Person des Klienten beeinträchtigt wird.

Dieser Kurs

  • führt dich in deine wichtigen Themen,
  • konfrontiert dich mit deinen versteckten „Wahrheiten“,
  • unterstützt und begleitet dich in sicherem Rahmen, diese alten Geschichten und Programme zu lösen,
  • gibt dir Vertrauen in deine Klopfarbeit mit dir selbst.
  • gibt dir Verständnis für die Aufdeckung und Lösung alter Programme,
  • legt den Blick auf DICH frei und vermittelt dir tiefen Kontakt zu DIR SELBST,
  • lässt dich erfahren, was es heißt, freier und freier und damit unabhängiger zu sein,
  • öffnet dir Türen zu DIR SELBST,
  • bereitet den Weg und macht Mut, diesen Prozess dann selbstständig weiterzuführen,

Dieser Kurs

  • ist intensiv und kann dich an deine emotionalen Grenzen führen,
  • ist konfrontativ, weil er dich nicht schont und
  • verlangt von dir demzufolge emotionale und physische Belastbarkeit und die Fähigkeit, Verantwortung für dich selbst zu übernehmen.

Geeignet für alle, die einen Sprung in die Freiheit wagen wollen.
Voraussetzungen: mindestens Level 1 oder andere „Klopf“-Grundkenntnisse.

Nächste Kurstermine

  • Freitag, 14. Juli um 16 Uhr bis Sonntag, 16. Juli 2017, 16 Uhr
  • Freitag, 19 Januar um 16 Uhr bis Sonntag, 21. Januar 2018, 16 Uhr
  • Freitag, 13. Juli um 16 Uhr bis Sonntag, 15. Juli 2018, 16 Uhr

Ort: Scharlhof 1, 85244 Röhrmoos bei München
Kosten: Euro 590,- (Julikurs)
Der angegebene Preis beinhaltet die Kursgebühr, vegetarisches Mittag- und Abendessen sowie weitere Pausenverpflegung mit Getränken. Die Übernachtungskosten in umliegenden Pensionen sind darin nicht enthalten.
Eine Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.
Teilnehmerzahl: maximal 10
Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie uns.
Wegbeschreibung: siehe hier
Anmeldung Julikurs 2017: hier

Nächster Kurstermin Österreich

  • Donnerstag, 26. Oktober um 16 Uhr bis Sonntag, 29. Oktober 2017 um 16 Uhr

Ort: Schloss Zell an der Pram, 4755 Zell an der Pram

Informationen, Anmeldung, Anfragen und Voranmeldungen bei:
Renate Kitzmantel, Email: kitzmantel@eftsalzburg.at

Feedbacks zum 3-Tages-Kurs:

„Liebe Doris, lieber Horst,
Vielen Dank, dass Ihr mir das so behutsam ermöglicht habt. Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass ich mich nochmals in diese finstere Zeit hineinversetzen könnte. Die überwundene riesige Belastung wollte ich eigentlich keinesfals nochmals spüren (Pandoras Büchse!). Aber mir ist klar, dass dieses Trauma und die emotionalen Erlebnisse von damals, die über einige Jahre meiner Jugend gingen, sehr viel Kraft gebunden haben und mir wahrscheinlich auch ‚im Weg stehen‘. Was für eine Erfahrung für mich, diese schlimme Zeit, den Tiefpunkt, noch einmal nachzuempfinden. Ich fühlte mich danach wie nach einem Marathonlauf und konnte erst nicht einmal den Arm heben! Danke, Doris, dass du mich dabei begleitet und ‚beklopft‘ hast.

Feedbacks zum 7-Tages Kurs:

„Liebe Doris, lieber Horst, nachdem ich beim ‚großen Aufräumen‘ meine Überreste vergangener ‚Sozialisationsschäden‘ weitgehend auflösen konnte, möchte ich Euch gerne ein Feedback zu diesem wunderbaren 7 Tages-Kurs geben.
Vor drei Jahren lernte ich das Klopfen bei Euch kennen, eine Methode, die so schnell und effektiv alte belastende Erlebnisse aufzuspüren vermag und eine so hohe Erfolgsquote aufweist. Schnell hatte ich mich entschlossen, die anspruchsvolle und fundierte Ausbildung bei Horst zu machen.
Waren die bisherigen Kurse bereits sehr informativ, bereichernd, bestens aufbereitet und mit viel Praxis vermittelt, so war dieser 7 Tageskurs ein krönender Höhepunkt.
Es ist Euch gelungen, eine Gruppendynamik aufzubauen, die durch vielfältige Methoden abwechslungsreich und interessant gestaltet war und in wenigen Tagen ein ‚Wir-Gefühl‘ ermöglicht hat, von dem wir alle profitierten. Dieser Mix aus Körperarbeit, Klopfen, Humor (wahre Lachorgien), Energieübungen, Entdeckung unserer Krafttiere, gruppendynamischen Spielen, tiefgründigen Seelenausflügen, dramatischen Ausbrüchen, liebevoller Vertrautheit, Geborgenheit, Kundalini- und Auraarbeit, Musik- und Tanzeinlagen und verschiedenen Meditationsformen, hat mich sehr beeindruckt. Was mich genauso begeistert hat war, mit welcher Ruhe, Offenheit, Einfühlsamkeit, Akzeptanz und Wertschätzung Ihr die Einzelnen in ihren Prozessen unterstützt habt. Dass Ihr es geschafft habt, uns aus alten Mustern und Glaubenssätzen herauszuführen, die Ressourcen hervorzulocken und Möglichkeiten zu schaffen, diese gewinnbringend für die Gruppe einzusetzen. Es war ein Geschenk für mich, dabei gewesen zu sein, und ich fühle mich energetisch aufgetankt und voller Tatendrang, die neugewonnenen Erkenntnisse in meiner eigener Praxis umzusetzen. Herzlichen Dank“
(U.H.)

„Liebe Doris, lieber Horst, ich merke sehr deutlich meine veränderte Gefühlswelt … Sehr stark war für mich auch spürbar, dass ich alle meine gewohnten Wege (Weg in die Praxis, in die Stadt, durch die Stadt, Einkaufen am Wochenmarkt, ….) mit meiner neuen Gefühlswelt neu entdeckte. Die Veränderung habe ich sehr deutlich gespürt, es war alles anders, völlig neu. Und ich habe es genossen. … Ich bin wirklich neu, ich spüre es ganz genau und genieße mein neues Löwen-Leben: ich gehe geschmeidig durch die Welt, auf meinen vier riesigen, sanften Löwen-Katzenpfoten und bin tief verankert im Selbstbewusstsein meiner Kraft, meines Stolzes und meiner Löwen-Würde. Und bei allem was ich sage schwingt mit (brüllt): Ich bin der König/die Königin in meinem Leben.
Mit den Energie-Übungen belebe und stärkte ich mein Löwengefühl jeden Tag, ich bin süchtig danach….und danke, danke, danke euch beiden. Ich umarme euch“

Mail ein paar Tage später: „….UND! …du wirst es nicht glauben….die Pflege des Löwen in mir ist zu meiner Lieblingsbeschäftigung geworden. Und die Energieübungen mache ich auch täglich. Mein lieber Lebensmann macht sie mit mir mit. Ich bin seit neuestem um 5.30 Uhr wach und ausgeschlafen (!) und wir machen die Übungen jeden morgen gemeinsam. ….da ändert sich so viel, wenn man das macht…ich kann das wirklich bestätigen!“ (R.K.)

„Lieber Horst Liebe Doris, … Mir geht es sehr gut. Die ersten Tage ging es mir mehr als sehr gut ,. einfach phantastisch die neue Freiheit. … Natürlich ist es auch so, wie du gesagt hast: Die alten Programme wollen sich wieder etablieren. Aber da hilft sehr gut die Achtsamkeit. Was ist denn jetzt los, was spielt denn da wieder für eine Musik.Was will ich denn eigentlich. Das Seminar hat mir außerordentlich gut gefallen. Ohne Übertreibung, es war das Beste, was ich in dieser Hinsicht je erlebt habe. Zunächst das sehr angenehme Seminarhaus mit dem entspannten Menschen und dem Superessen. Dann die Gruppe. Ich habe mich noch nie so fallenlassen können und mich angenommen gefühlt. War ein sehr, sehr schönes Gefühl. Das kam aber erst mit der Zeit im Laufe meines Prozesses und meiner Lösung von den alten Sachen.
Und dann war da deine, eure Begleitung. Was zum Abschied zu euch gesagt wurde, kann ich voll und ganz bejahen .
Ich konnte einen echt tiefen und großen Brocken lösen und das hängt sicher auch mit dem ‚Feld‘ zusammen und der ganzen Art, wie du das Seminar begleitet hast..
Vielen vielen Dank.
Das Glückgefühl, das ich hatte, als ich zur Lösung kam, war absolut überwältigend. Noch nie habe ich Glück und Befreiung in dieser Stärke erlebt …
(H.B.)

„Liebe Doris,lieber Horst, auch nach einigen Wochen klingt unsere gemeinsame Zeit in mir noch nach.Es war alles stimmig für mich.Die Hier- und Jetzt-Methode, unser Klopfen, schafft genau den Raum, um auf all das einzugehen, was sich im Augenblick meldet. Wunderbar! Ich konnte meiner inneren Arbeit nachgehen und habe mich nicht einmal dabei gestört gefühlt von der Gruppe. Im Gegenteil,-als ich mal innerlich pausierte, habe ich mit anderen mitgeklopft, und siehe da, durch Resonanz hatte ich gleich wieder einen Aspekt aufgespürt! Die Begegnung mit mir selbst ist natürlich mein eigenes Highlight!! …“ (E.K.)

„Lieber Horst, liebe Doris, ich möchte mich ganz herzlich für das tolle und sehr effizientes Seminar bedanken. Die intensive Arbeit innerhalb dieser Woche hat mir ermöglicht, einige ‚Wurzeln‘ und versteckte Programme zu entdecken. Ich fühlte mich im Seminar die gesamte Zeit sehr geborgen und unterstützt, weil ihr uns mit sehr viel Professionalität und Herzen begleitet habt. Danke nochmals dafür! Nach mehr als einem Monat zieht die Arbeit weitere Kreise und eine Menge an Erkenntnissen sind seitdem aufgetaucht. Ich konnte mich und meine Eltern (die beiden Pole unserer Persönlichkeit) endlich finden, verzeihen und integrieren. Ein wunderschönes Geschenk! Eine Neugeburt bahnt sich an…
Ich kann Euer Seminar jedem Empfehlen, der auf der Reise zu sich selbst ist. Ganz liebe Grüße …“ (
G.A.)

„Liebe Doris, lieber Horst, ich schließe mich aus vollem Herzen den Danksagungen an euch beide an, die ich von einigen meiner Mitklopfer gelesen habe. Es war eine SO SCHÖNE Woche – jede einzelne Träne hat Spaß gemacht!!!!!!! Sofort und auf der Stelle könnte ich noch mehr davon vertragen! Ich vermisse euch alle und diese wunderbar befreienden Tage sehr – ich ahnte ja, dass es sich in der Freien Wildbahn nicht so schön alleine wieselt. Bei mir gab es erst mal eine homöopathisch hochdosierte Erstverschlimmerung, begleitet von Angstzuständen und lebhaften Träumen – und das Klopfen, das die ersten Tage nach unserer Woche automatisch ging, wurde dann etwas ausgebremst und ich hab dann doch lieber noch a bissi gelitten. Allerdings gewinne ich immer mehr Klarheit in meinem Leben, was sehr wohltuend ist. Und nachdem ich jetzt öfters ausgiebig sportle, geht es mir mental eindeutig besser, woraus ich schließe: das mit den Glückshormonen bei Bewegung könnte stimmen.
Ich bin sehr dankbar, dass es euch beide in meinem Leben gibt und ihr mit dieser unglaublichen Gelassenheit, Kompetenz und Freude(!!!) mich mitbeklopft. Das macht Spaß!!!!!!!!! Vielen Dank für alles – bleibt gesund und genießt das Leben!!!!“
(R.N.)