Das ist KnB (Klopfen nach Benesch)

 

Beim KnB-Klopfen werden Körperpunkte (vor allem Akupunkturpunkte) mit den Fingern beklopft, während man sich auf ein emotionales, körperliches oder mentales Problem eingestimmt hat und Sätze formuliert. KnB gehört wie andere Klopfakupressur-Techniken im Bereich Gesundheit, Prophylaxe und Therapie in das Feld der sich zunehmend ausbreitenden „Energietechniken“ bzw. der „Energetischen Psychologie“.

Was ist besonders an KnB?

KnB basiert im Gegensatz zu anderen Klopfakupressur-Methoden auf der weiter reichenden wissenschaftlichen Annahme, dass letztendlich alles nur aus Information und Energiefeldern (Schwingungsfeldern) besteht. Ein körperliches oder emotionales Problem ist demzufolge ein „Störfeld im hochkomplexen menschlichen Energiesystem aufgrund einer bestimmten Störinformation“. Missbefinden („Missklang“) = „Krankheit“ stellt sich in diesem Zusammenhang als ein gesunder Hinweis eines funktionierenden menschlichen Systems auf eine Störung in den harmonischen („gesunden“) Schwingungen dieses Systems dar. Indem man auf das Problem eingestimmt bleibt und dabei „klopft“, wird die zugehörige Energiestörung und damit das wahrnehmbare Problem vermindert bzw. beseitigt. Dies wird – sehr vereinfachend gesagt – erreicht, indem durch das spezielle Vorgehen beim KnB-Klopfen Informationswellen („Klopfwelle“ und „Sörwelle“) überlagert werden (Interferenz von Wellen), so dass es zu einer „neuen“ Welle (Schwingungsmuster) und damit zu einer neuen Informationslage kommt. Klopfanwender können dies dann als eine Veränderung in der Befindlichkeit wahrnehmen.

Das „Klopfen nach Benesch“ (KnB) ist vielseitig und kreativ. So ist das KnB-Klopfen für Kinder aller Altersstufen altersspezifisch einsetzbar – hierfür haben wir das „Klopfen“ entsprechend kreativ angepasst  (siehe „Kinder-Klopfen“ auf unserer Website und unsere Klopf-Bücher)  – und kann auch Schwangeren und Gebärenden eine große Hilfe sein. Ebenso gehört das „Systemische Integrieren“ (eine besondere Form der „Arbeit mit dem inneren Kind“) und das Imaginative Klopfen mit Metaphern dazu.

Das KnB-Klopfen ist prozessorientiert, das heißt, es richtet sich stets am jeweiligen Ist-Zustand des Anwenders aus, ohne sich mit irgendwelchen Interpretationen, „Wahrheiten“ oder Erwartungen einmischen zu wollen. Es respektiert den individuellen Weg im Klopfprozess. Die dabei entstehende Dynamik erlaubt dem System, wichtige, versteckte Informationen (Inhalte) an die Oberfläche zu bringen, die entscheidend für die Lösung des Problems sind. Dieser Prozess, der auf die „innere Weisheit“ des Systems begründet ist, fördert das Konzept des „Weniger ist mehr“ und die „Kunst der (inneren) Beobachtung und der Zurückhaltung“ in allen Bereichen der Anwendung des Klopfens.

Beim KnB steht der einzelne Mensch mit seinem ganz individuellen Erfahren im Mittelpunkt, das keinen Raum für „Schubladen“ und theoretische Konzepte lässt. So wird jeder Klopfprozessverlauf äußerst individuell sein, geführt von den Informationen, die aus dem Inneren vom Klopfenden wahrgenommen werden. Dieses absolute Vertrauen in die Heilfähigkeit des menschlichen Systems, das immer FÜR den Menschen arbeitet, ist Leitmotiv bei KnB und stellt Begriffe wie „Krankheit“, „Unnormal sein“ und ähnliche in Frage.

Weiteres zu KnB

Das KnB-Klopfen ist eine ganzheitliche Methode, die auf allen Wahrnehmungsebenen zum Einsatz kommen kann (siehe auch Anwendungsbereiche) und die in allen Bereichen unseres Daseins seine positive Wirkung entfaltet. Dies können erstaunte und selbst ungläubige Klopf-Anwender immer wieder erfahren.
Eines der faszinierendsten Aspekte ist, dass die Grundform nahezu von jedem erlernt und in Selbstanwendung auf zahlreiche „einfachere“ Probleme angewendet werden kann.

Auch wenn bereits ungeübte Klopfanfänger von der Wirksamkeit des KnB-Klopfens profitieren können, bedarf es doch einer gründlicheren Ausbildung bzw. umfassenderen Kenntnis über das „Klopfen“ und energietherapeutische Prozesse, um komplexere und tiefgreifendere (Lebens)Themen erfolgreich lösen zu können. Das „Klopfen“ selbst ist einfach, der Mensch bleibt dennoch ein komplexes Geschöpf. Unser Kursangebot und unsere Klopf-Bücher werden diesem Sachverhalt gerecht und machen Sie sowohl für Selbstanwendung als auch für den beruflichen Einsatz des KnB-Klopfens (und weiterer Klopfakupressur-Methoden) bei anderen fit.

Das KnB-Klopfen ist ein sehr flexibles, anpassungsfähiges Werkzeug. Im therapeutischen und beraterischen Kontext kann es als alleinige Methode angewendet oder mit Tools aus anderen Verfahren angereichert werden. Das „Klopfen“ lässt sich auch sehr gut in bestehende Verfahren und Methoden integrieren, wie dies bereits in zahlreichen Fällen geschieht.

 

Die Geschichte der Klopfakupressur (des „Klopfens“)

 

Schon vor über 5000 Jahren erkannten unter anderen die Menschen in China die Bedeutung der Lebensenergie „chi“ und des Systems der Energiebahnen (Meridiane) und entwickelten daraus ein Heilsystem, das zunehmend auch im Westen Anerkennung findet. Akupunktur ist eines der Ergebnisse dieses Heilsystems.
In neuerer Zeit entstanden weitere Methoden, die auf diesem alten Heilwissen basieren. Eine bekannte Methode ist die Kinesiologie (Dr. Goodheart, Dr. Diamond). Als neueste Entwicklung aus dieser Beschäftigung mit Lebensenergie und Meridianen bildeten sich im Rahmen der „energetischen Psychologie“ Energietechniken heraus, die auch als „Klopfakupressur“ bezeichnet werden. Dr. Callahan (ein Psychotherapeut und „Urvater“ der Klopfakupressur) machte letzteren Ansatz mit seiner „Thought Field Therapie“ (TFT) einem breiteren Publikum bekannt. Schüler von Dr. Callahan entwickelten aus TFT weitere Formen der Klopfakupressur. Eine der bekanntesten Entwicklungen stammt von Gary Craig, der mit seinem EFT („Emotional Freedom Techniques“) TFT stark vereinfachte und die Klopfakupressur damit für jeden Normalbürger handhabbar machte, ohne jedoch an Wirksamkeit einzubüßen.

Die zahllosen Anwendungen in den Praxen vieler Klopfanwender bedeuten für diese noch relativ neue Richtung „Klopfakupressur“ eine Art „Labor“, aus dem neue Erkenntnisse nicht ausbleiben können, die dann auch zu weiteren Ansätzen führen. So vertreten wir mittlerweile nach den vielen Jahren, in denen wir EFT im deutschsprachigen Raum bekannt gemacht haben, diesen energetisch umfassenderen Ansatz KnB. Dieser spiegelt unser ganz eigenes Verständnis von Energie und von Therapie und Herangehensweise an die menschliche Psyche wider, das in wichtigen Bereichen mit dem EFT nach Gary Craig nicht mehr kompatibel ist, aber weiterhin in Tradition mit TFT und EFT steht.

 

Wichtig

 

Beachten Sie die Wichtigen Hinweise, wenn Sie KnB anwenden wollen.